Gesellschaft für nachhaltige
Regionalentwicklung und Strukturforschung

Bausteine rot blau grün

Beiträge für die Entwicklung unserer Region.
Wir haben weiche Faktoren im Blick.
Gesundheit, Partizipation, Bildung.

Wir engagieren uns in Zusammenhängen der sozialen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung unserer Region mit dem Ziel, zu gleichwertigen, guten Lebensbedingungen beizutragen. Dabei haben wir „weiche Faktoren“ im Blick, die für Leben, Arbeiten, Wirtschaften, für ein Kommen, Ankommen und Bleiben in der Region Bedeutung haben.

Wir verknüpfen die Förderung individueller Perspektiven mit der Stärkung der strukturellen Voraussetzungen. Wir sind konzeptionell und beratend mit interdisziplinärer Expertise tätig, realisieren Piloten und Projekte und unterhalten Einrichtungen, um unserem Auftrag gerecht zu werden. Neben der Theorie sind wir vor allem in der Praxis zu Hause. Die Bereiche Gesundheit, Partizipation und Bildung bilden die zentralen Themen unserer Arbeit.

Unser Sitz ist Neubrandenburg. Das östliche Mecklenburg und Vorpommern bilden den regionalen Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir sind landesweit, über Bundesland-Grenzen hinweg sowie in europäischen und internationalen Kooperationen tätig.

Wir sehen Gründen, Ansiedlung, Bestand, Wachstum mit unternehmerischem Blick, den Menschen mit seinen Bedürfnissen und Ressourcen und die Notwendigkeit von Veränderung. Kommen, Bleiben, Wachsen, den Lebensmittelpunkt hier zu finden und beizubehalten, unterstützen wir. Wir begleiten den Einzelnen, die Organisation/das Unternehmen und die Struktur, die sie umgibt. Dabei ist Vielfalt ist ein Wert an sich.

Wir legen Wert auf Synergien, setzen auf eine interdisziplinäre Belegschaft und stehen für Vielfalt und Offenheit in unserem Land. In den Themenfeldern Gesundheit, Partizipation und Bildung forschen und entwickeln wir, arbeiten konzeptionell, politik- und organisationsberatend, setzen Piloten, Projekte, Projektverbünde und Verbundprojekte um und unterhalten Dienste und Einrichtungen.

Gesundheit, Partizipation, Bildung.
Projekte, Einrichtungen, Dienstleistungen

Logo ingepp

Unser Engagement im Bereich Gesundheit fassen wir im ingepp zusammen. Unter diesem Dach forschen und entwickeln wir, unterhalten die Schule für Gesundheitsberufe und den Arbeitsmedizinischen Dienst.

Logo der Schule für Gesundheitsberufe

Ab 2009 bestand die staatlich anerkannte Schule für Altenpflege, die 2020 in die Schule für Gesundheitsberufe in Form einer staatlich anerkannte Berufsfachschule und Höhere Berufsfachschule für Pflegeberufe überführt wurde. Auf eine internationale Schülerschaft ausgerichtet, trägt sie zur Fachkräftesicherung sowie zur Entwicklung individueller beruflicher Perspektiven bei und bietet Praktikern im Gesundheitswesen Fort- und Weiterbildung.

Logo ingepp|amd

Gesundheit im Erwerbsleben. Der Arbeitsmedizinische Dienst besteht seit 2012. Er bietet regional erreichbare betriebsärztliche Betreuung für Unternehmen und Beschäftigte. Neben der betriebsärztlichen Grundbetreuung und betriebsspezifischen Betreuung nach DGUV2, mit dem vollständigen Angebot der Vorsorgen nach der ArbMedVV sowie Eignungs- und Eisntellungsuntersuchungen, sichert er verkehrs- und reisemedizinische Betreuung ab.

Gesundheit.
zusammengefasst

Partizipation.
Mehr, als nur Dabeisein.

WelcomeServices

Vielfalt ist ein Wert an sich. Ein Ankommen ist nicht immer leicht, nicht für (internationale) Fachkräfte, Heimkehrende, Schutzsuchende. Mit den WelcomeServices unterstützen wir das Kommen und Bleiben in unserer Region. Wir begleiten erste Schritte, wichtige Entscheidungen und Prozesse und dabei, den Lebensmittelpunkt hier zu finden und zu behalten.

Der IFDM unterstützt die Teilhabe von Personen mit Zuwanderungsgeschichte am Erwerbsleben in Deutschland. Neben der Verbesserung der individuellen Perspektive, zielt er auch darauf, die Arbeits- und Fachkräftebasis in der Handlungsregion zu stärken.

Am IFDM sind erfahrene Beraterinnen tätig, die engagiert unterstützen und dabei die Interessen, Wünsche, Ideen und Lebenssituationen der ratsuchenden Personen berücksichtigen. Die Beratung erfolgt unabhängig von Ämtern und Behörden, vertraulich, individuell und kostenlos.

Sie haben im Ausland eine berufliche Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen und möchten in Ihrem Beruf in Deutschland arbeiten? Sie konnten ausländische Fachkräfte für Ihr Unternehmen gewinnen und möchten die neuen Mitarbeitenden binden? Dann finden Sie bei AnQua Unterstützung.

Für reglementierte Berufe ist ein Anerkennungsverfahren Bedingung, um diese Berufe in Deutschland ausüben zu dürfen. So erhalten Mediziner*innen und Apotheker*innen ohne Anerkennung des Abschlusses keine Approbation oder Pflegefachkräfte, Lehrer*innen und Erzieher*innen keine Erlaubnis, den Beruf auszuüben. Für andere Berufe ist eine Anerkennung sinnvoll, um Fähigkeiten und Kenntnisse zu belegen, den Zugang zu Aufstiegsqualifizierungen zu erhalten oder mit der nachgewiesenen Eigenschaft der Fachkraft eine entsprechende Aufgabe auszuüben.

Mit der „TollenseAkademie Seenplatte“ unterhält genres seit 2005 eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung.

Das Bildungsangebot umfasst die Themenfelder Sprache, Diversity/Vielfaltskompetenz und ~management, Arbeits- und Erwerbsleben sowie Gesundheit.

Als Sprachschule bietet die Akademie Integrationskurse (Integrationskursverordnung), berufsbezogene Sprachkurse (DeuFöV) zu den Niveau-Stufen B2 und C1 als allgemeine Berufssprachkurse und Sprachkurse mit Schwerpunkt Gesundheitsberufe (Spezialmodule, Vorbereitung auf Fachsprachenprüfung) an.

Die Bildungseinrichtung ist seit 2005 durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge lizenziert, mehr als 1.300 Personen erlernten hier Deutsch.

Mit IQ GRÜN schaffen wir Erwerbsperspektiven in den Berufsfeldern erneuerbare Energie, Umwelthandwerk und Arbeitsschutz – in Nachhaltigkeit. Wir bauen Brücken in zukunftsfeste, vielfältige und dynamische Arbeitsfelder, die eine breite Palette an Berufen umfassen. IQ GRÜN ist ein innovatives Qualifizierungsprojekt, das Menschen mit Migrationshintergrund dabei begleitet, ihre beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse in eine vielseitige Zukunftsbranche einzubringen. Ziel ist es, Fach- und Arbeitskräfte ausländischer Herkunft für qualifikationsadäquate Tätigkeiten mit guten beruflichen Perspektiven zu gewinnen und ansässige Unternehmen mit Kompetenzen und Erfahrungen zu stärken.

 

TollenseAkademie
Beruf. Sprache. Vielfalt.

Lernende Schüler auf Stühlen